Italienische Post mit kräftigem Gewinnplus im Jahr 2017

Rom (APA) - Die italienische Post hat das Jahr 2017 mit einem kräftigen Gewinnplus abgeschlossen. Der Nettogewinn legte um 10,8 Prozent auf 689 Mio. Euro zu, teilte "Poste Italiane" in einer Presseaussendung mit. Der Umsatz stieg um ein Prozent auf 33,4 Mrd. Euro, was auch den positiven Resultaten der Postbank BancoPosta zuzuschreiben ist.

Die Post plant die Ausschüttung von Dividenden in Höhe von 0,42 Euro pro Aktie, das sind 7,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Der italienische Staat hält eine 29,26-prozentige Beteiligung an der in Mailand notierten italienischen Post. Diese will 2018 vor allem in Innovation und Digitalisierung investieren. Vor allem im Segment elektronische und digitale Bezahlungssysteme will die Post wachsen, teilte das Unternehmen mit.

IHS: Abgekühlte Hochkonjunktur geht in die Verlängerung

Wirtschaft

IHS: Abgekühlte Hochkonjunktur geht in die Verlängerung

Mountain View /EU-weit (APA/dpa-AFX) - Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtet, soll Google eine Strafe von 4,3 Mrd. Euro im Zusammenhang mit seinem Smartphone-Betriebssystem Android zahlen. Die EU-Kommission werde die Geldbuße demnach noch heute, Mittwoch, verhängen. Die EU-Kommission hat laut Reuters für 13.00 Uhr eine Pressekonferenz zu einem Kartellfall angesetzt.
 

Newsticker

Kreise: Milliardenstrafe für Google wegen Marktmissbrauchs

Leipzig (APA/dpa-AFX) - Auch nach dem Sonderverkaufstag Primeday ist der Streik beim Internet-Händler Amazon in Leipzig fortgesetzt worden. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi beteiligten sich am Mittwoch rund 400 Beschäftigte. Ziel sei es, die Abarbeitung der eingegangenen Bestellungen weiter zu verzögern, erläuterte ein Verdi-Sprecher.
 

Newsticker

Weiter Streik bei Amazon in Leipzig