Irische Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal kräftig

(APA/Reuters) - Die irische Wirtschaft hat im zweiten Quartal überraschend kräftig zugelegt. Zwischen April und Juni kletterte das Bruttoinlandsprodukt dank steigender Exporte um 1,5 Prozent, wie das nationale Statistikamt am Donnerstag mitteilte.

Die Regierung erhöhte prompt zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit ihre Wachstumsprognose. "Es dürften dieses Jahr rund 4,5 Prozent werden", sagte Finanzminister Michael Noonan. Erst vorige Woche hatte er die Regierungsschätzung auf mehr als drei von 2,1 Prozent erhöht. Das Staatsdefizit werde sich 2014 auf rund 3,5 Prozent belaufen und damit besser als ursprünglich mit 4,8 Prozent erwartet, fügte Noonan nun hinzu.

Irland war unter den Euro-Rettungsschirm geschlüpft, hat diesen inzwischen aber wieder verlassen. Es gilt als Musterland unter den Krisenstaaten der Eurozone.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte