Irische Ryanair-Piloten stimmen über Streiks ab

Dublin (APA/dpa) - Beim Billigflieger Ryanair drohen im Sommer Streiks der irischen Piloten. Die dortige Pilotengewerkschaft IALPA hat ihre Mitglieder zur Abstimmung über Arbeitskampfmaßnahmen aufgefordert. Ein Ergebnis soll demnach in zwei Wochen vorliegen. Ursprünglich sollte die Abstimmung nach nur fünf Tagen schon am Dienstag beendet sein, wurde dann aber verlängert, wie die Gewerkschaft mitteilte.

Die irischen Piloten fordern ein neues System für den Umgang mit Versetzungen, Beförderungen und Urlaub. Unter anderem wollen sie, dass Berufsjahre und die familiäre Situation der Piloten stärker berücksichtigt werden.

Der Billigflieger Ryanair hatte erst im vergangenen Jahr seine grundsätzlich anti-gewerkschaftliche Haltung abgelegt und erste Verhandlungen mit Pilotenvertretungen aufgenommen. Ryanair hatte Mitte März eine 24,9-prozentige Minderheit am Niki-Nachfolger Laudamotion erworben und strebt die Mehrheit von knapp 75 Prozent an, sobald die EU-Wettbewerbshüter zustimmen.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …