Irische Pilotengewerkschaft einigt sich mit Ryanair

Dublin (APA/Reuters) - Der Billigflieger Ryanair hat sich im Tarifstreit mit seinen Piloten in Irland geeinigt. Das teilte die Pilotengewerkschaft Forsa am Donnerstag mit. Sie empfehle ihren Mitgliedern, die Vereinbarung per Urabstimmung anzunehmen.

Ryanair verhandelt seit Ende letzten Jahres erstmals mit Gewerkschaften für Piloten und Kabinenbeschäftigten in mehreren Ländern, darunter auch in Deutschland mit der Vereinigung Cockpit und der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, über Tarifverträge. Während der zäh verlaufenden Gespräche kam es in den vergangenen Wochen mehrmals zu Streiks und Flugausfällen. Ryanair-Aktien stiegen in Reaktion auf den ersten Durchbruch im Tarifkonflikt um mehr als fünf Prozent.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte