Investmentfonds bauten Gewinne im Jänner weiter aus

Wien (APA) - Die heimischen Investmentfonds haben im Jänner - noch vor den jüngsten Börsenturbulenzen - ihre positive Performance weiter ausgebaut. 1.231 der insgesamt 1.488 Fonds mit einer Historie von zumindest einem Jahr weisen eine positive Einjahresperformance aus. 255 Fonds notierten schwächer und zwei unverändert, geht aus der aktuellen Statistik der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) hervor.

Die durchschnittliche Einjahresperformance aller Fonds lag im arithmetischen Mittel bei 5,42 Prozent. Damit hatten sich Fonds besser entwickelt als im Vormonat. Im Dezember hielten die Fonds noch bei einer Performance von 4,86 Prozent.

Die gute Performance der Wiener Börse hat sich erneut in der Fonds-Statistik niedergeschlagen. Auf den Spitzenplätzen finden sich wie im Vormonat Investmentfonds mit einem Schwerpunkt auf österreichische Aktien. Die beste Einjahresperformance von 43,43 Prozent weist die VÖIG-Statistik im Jänner erneut für den "Mozart one" der Semper Constantia Invest aus.

Die zweitbeste Performance von 39,20 Prozent erzielte der "3 Banken Österreich-Fonds" der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft, gefolgt vom "Raiffeisen-Österreich-Aktien" mit einem Plus von 37,37 Prozent. Der österreichische Aktienindex ATX hatte im abgelaufenen Jahr rund 31 Prozent zugelegt und damit die meisten anderen Börsen klar abgehängt.

Das größte Jahresminus von 14,71 Prozent weist die Statistik 2017 für den "C-Quadrat Gold & Resources Fund" der Semper Constantia Invest aus, gefolgt vom "PIA - Gold Stock" (minus 14,57 Prozent) der Pioneer Investments Austria.

Berlin (APA/Reuters) - Die deutschen Bundesländer verlangen von der Industrie und der Regierung in Berlin die Nachrüstung von älteren Dieseln im Kampf gegen Luftverschmutzung und Fahrverbote voranzutreiben. In einem Entschließungsantrag forderte der Bundesrat am Freitag die Regierung auf, dafür Sorge zu tragen, dass die Hersteller für eine Nachrüstung mit Katalysatoren in die Verantwortung genommen werden.
 

Newsticker

Deutsche Bundesländer drängen auf Diesel-Nachrüstung

Wien (APA) - Die österreichischen Pensionskassen haben zum Ende des dritten Quartals einen negativen Veranlagungsertrag erzielt: Die Performance lag durchschnittlich bei minus 0,91 Prozent, teilte der Fachverband der Pensionskassen am Freitag mit. Das sei trotz ungünstiger Rahmenbedingungen eine positive Entwicklung gegenüber dem zweiten Quartal, in dem die Performance bei minus 1,2 Prozent lag.
 

Newsticker

Pensionskassen: Performance im 3. Quartal im Minus

Wien (APA) - Das Umweltministerium von Elisabeth Köstinger (ÖVP) steht derzeit bei einigen Themen in der Kritik von Oppositionsparteien und von Nichtregierungsorganisationen (NGO). Beispielsweise geht es - neben der Aufregung rund um eine geplante UVP-Änderung - um den Standpunkt des Umweltministeriums zum Standortentwicklungsgesetz, das derzeit überarbeitet wird.
 

Newsticker

Standortgesetz - NGO üben weiter Kritik an Umweltministerium