Insolvente Autozubehörkette Forstinger schließt fünf Filialen

Wien (APA) - Die insolvente Autozubehörkette Forstinger schließt fünf Filialen. Betroffen sind davon St. Pölten, Wels, Völkermarkt, Steyr und Wien (11. Bezirk). Jene in Wien sperrt mit Ende März zu, die anderen Ende April. Weitere Schließungen werden geprüft, bis zu 15 der 107 Filialen könnten zugesperrt werden, so das Unternehmen in einer Aussendung.

Das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung liege "gut im Kurs", und auch für das kommende Sommerreifengeschäft sei man gut gerüstet, schreibt Forstinger. Die Mietkosten hätten "in beträchtlicher Höhe" reduziert werden können.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte