Insider: Generali will im großen Stil eigene Immobilien verkaufen

Der italienische Versicherer Generali will Insidern zufolge zahlreiche Immobilien verkaufen. Ein entsprechendes Konzept werde dem Investmentkomitee des Konzerns vorgelegt, sagten mehrere mit der Situation vertraute Personen am Dienstag zu Reuters. Das Vorhaben sei damit noch in einer frühen Phase.

Laut Tageszeitung "Il Sole 24 Ore" sollen 69 Immobilienobjekte im Wert von rund einer Milliarde Euro abgestoßen werden. Das Projekt solle bis zum Jahresende über die Bühne gehen. Es gebe bereits unverbindliches Interesse von vier Investoren.
Ein Generali-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern. Zur Strategie des Allianz -Rivalen gehören derzeit Kostensenkungen und Anteilsverkäufe.

Wirtschaft

Innovationen heben Unternehmenskäufe auf Rekordhöhe

Wirtschaft

Dieselgipfel: Debatte um Verbot von Verbrennungsmotoren verunsichert

Wirtschaft

Out of Business: Insolvenzfälle vom 21. August 2017