Insider - May sucht Brexit-Gespräch mit EU-Wirtschaft

London (APA/Reuters) - Die britische Premierministerin Theresa May hat nach Angaben von Insidern einen Kreis führender EU-Wirtschaftsvertreter zu einem Gespräch über den Brexit und seine Folgen eingeladen. An dem Treffen am Montag sollen Vertreter von Spitzenverbänden der EU-Wirtschaft teilnehmen, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag aus dem Umkreis mehrerer Organisationen erfuhr.

Die Initiative sei von May ausgegangen. "Das kam direkt aus dem Büro der Premierministerin", sagte ein Insider. Die Rede sei von einem runden Tisch der europäischen Geschäftswelt gewesen.

"Es geht um den Brexit", hieß es in den Kreisen. Nähere Details wisse man aber noch nicht. Aus der europäischen und der deutschen Wirtschaft hatte es in jüngster Zeit wiederholt harte Kritik an der bisher wenig konkreten Haltung der Briten in den Brexit-Gesprächen gegeben. Diese sollen am Donnerstag in die sechste Runde gehen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte