ING legt Geldwäsche-Verfahren gegen 775 Millionen Euro bei

Frankfurt/Amsterdam (APA/Reuters) - Die niederländische Großbank ING hat ein Verfahren zur Geldwäsche gegen die Zahlung von 775 Mio. Euro beigelegt. Die Behörden werfen dem größten Finanzdienstleister des Landes vor, über Jahre gegen Gesetze zur Verhinderung von Geldwäsche sowie der Terror-Finanzierung verstoßen zu haben, weil das Geldhaus den Missbrauch von Kundenkonten zur Geldwäsche nicht gestoppt habe.

Das teilte die niederländische Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der untersuchte Zeitraum umfasse die Jahre von 2010 bis 2016. Die Einigung umfasst demnach eine Strafzahlung von 675 Mio. Euro sowie die Abgabe unrechtmäßig erworbener Gewinne von 100 Mio. Euro.

New York (APA/Reuters) - Die Erfolgsserie der großen Wall-Street-Banken hält an. Nachdem zuletzt bereits zahlreiche US-Institute glänzen konnten, standen ihnen am Dienstag Goldman Sachs und Morgan Stanley mit ihren Quartalsergebnissen in nichts nach. Allerdings litten alle US-Institute unter dem vergleichsweise schwachen Handel an den globalen Anleihemärkten im Sommer.
 

Newsticker

Goldman Sachs und Morgan Stanley können glänzen

Peking (APA/dpa) - Nach langer Eiszeit geht China wieder auf Norwegen zu. Bei einem Besuch des norwegischen Königspaares in China sind am Dienstag 25 Wirtschaftsabkommen und mehrere politische Vereinbarungen unterzeichnet worden. Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping empfing König Harald und Königin Sonja in Peking an der Großen Halle des Volkes mit militärischen Ehren.
 

Newsticker

Norwegisches Königspaar besucht China: Wirtschaftsabkommen besiegelt

Wien (APA) - Die Bestellung eines Taxis erfolgt immer öfter via App. Das geht aus einer Umfrage zum Mobilitätsverhalten und Taxinutzung der Wiener Bevölkerung hervor, die der General Manager von mytaxi Österreich und Deutschland, Alexander Mönch, und die Geschäftsführerin von mytaxi Austria, Sarah Lomboj, heute, Dienstag, im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten.
 

Newsticker

Erst 10,7 Prozent der Wiener bestellen Taxi mit App