Industrieproduktion in EU im April um 0,8 Prozent gesunken

Brüssel (APA) - Die Industrieproduktion in der EU ist im April gegenüber dem Vormonat um 0,8 Prozent gesunken. In der Eurozone gab es ein Minus von 0,9 Prozent. Die größten Zuwächse verbuchte mit Abstand Irland (+9,1 Prozent), das stärkste Minus musste Litauen (-7,9 Prozent) einstecken. Aus Österreich lagen keine Monatsdaten vor.

Im Jahresvergleich - April 2017 zu April 2018 - wies Eurostat am Mittwoch ein Wachstum von je 1,7 Prozent für EU und Währungsunion aus. Die höchste Steigerung konnte dabei Slowenien (+6,9 Prozent) einfahren, vor Rumänien (+6,0 Prozent) und Polen (+5,9 Prozent). Das stärkste Minus musste im Jahresabstand Malta (-5,8 Prozent) vor Irland (-4,7 Prozent) hinnehmen. Rückgänge gab es auch für Kroatien (-1,3 Prozent), Bulgarien (-0,7 Prozent) und Tschechien (-0,2 Prozent). Auch hier gab es keine Daten aus Österreich.

Wien (APA) - Auch nach einem Treffen mit den Umweltsprechern der Regierungsparteien ÖVP und FPÖ am Mittwoch laufen die Umwelt-NGOs Global 2000, WWF und Greenpeace weiter Sturm gegen die Pläne der Regierung zu neuen Bestimmungen bei der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP). Alle drei Organisationen forderten einen Krisengipfel.
 

Newsticker

UVP - Weiter heftige NGO-Kritik an Regierung

Wien (APA) - Thomas Schaufler, Privatkundenvorstand der Erste Bank, spricht sich für eine Kennzeichnung von Bankomaten aus, bei denen die Bargeldbehebung kostenpflichtig ist. Im Anschluss an ein Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes (VfGH) hatte sich auch Konsumentenschutzministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) für eine "Kennzeichnung der kostenpflichtigen Bankomaten" ausgesprochen.
 

Newsticker

Bankomatengebühren - Erste Bank: Kostenpflichtige Geräte kennzeichnen

Mountain View (APA/dpa) - Google ändert nach der EU-Rekordstrafe sein Geschäftsmodell beim dominierenden Smartphone-Betriebssystem Android. Der IT-Gigant lässt Hersteller erstmals für die Apps des Internetkonzerns in Europa bezahlen.
 

Newsticker

Nach EU-Strafe: Google ändert Geschäftsmodell