Indiens reichster Mann: Marsmission so teuer wie Busfahrt

(APA/dpa) - Indiens reichster Mann hat die Kosten der Marsmission seines Landes mit dem Preis für eine Busfahrt verglichen. Die gerade am Roten Planeten angekommene Sonde "Mangalyaan" habe pro Kilometer weniger als sieben Rupien (etwas über acht Cent) gekostet, das entspreche dem Kilometerpreis im Bus in einer indischen Großstadt, sagte Mukesh Ambani am Donnerstag in Neu Delhi.

Die ganze Marsmission kostete 57 Millionen Euro. Nach Angaben der indischen Weltraumforschungsorganisation Isro legte "Mangalyaan" 680 Millionen Kilometer bis zum Nachbarplaneten zurück. Ambani, Chef des Mischkonzern Reliance Industries, verfüge über ein Vermögen von 23,6 Milliarden US-Dollar (18,40 Mrd. Euro), schätzt das Magazin "Forbes".

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte