Indien: Ex-Premier in Kohle-Skandal-Prozess angeklagt

Neu-Delhi - Indiens früherer Premierminister Manmohan Singh ist im Prozess um einen Kohle-Skandal angeklagt worden. Er müsse im kommenden Monat in Neu Delhi vor Gericht erscheinen, sagte eine Sprecherin der Bundespolizeibehörde am Mittwoch. Jahrelang wurden Lizenzen zum Abbau von Kohle auf dem Subkontinent regelwidrig vergeben; dadurch entgingen dem Staat während Singhs Regierungszeit Milliarden Euro.

Singh muss sich nun wegen mutmaßlicher Verschwörung, Untreue und Korruption verantworten. Der 82-Jährige war bis Mai vergangenen Jahres im Amt. Nun regiert die bisherige Oppositionspartei BJP.

Italien-Budget - EU-Kommission will Strafverfahren gegen Rom starten

Politik

Italien-Budget - EU-Kommission will Strafverfahren gegen Rom starten

Brüssel (APA) - Nächste Woche will die EU-Kommission ihre Klimastrategie für 2050 präsentieren, die 2019 von Rat und Parlament beschlossen werden soll. Für den WKÖ-Energieexperten Stephan Schwarzer ist dies "ein wichtiger und richtiger Schritt", der durch "viele neue Technologien" Chancen für die Wirtschaft bieten werde. Die Strategie sollte aber nicht auf Zahlen fixiert sein, so Schwarzer am Mittwoch in Brüssel.
 

Newsticker

WKÖ sieht Chance für Wirtschaft in Klimapolitik

Washington/Menlo Park (APA/AFP) - Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat einen Rücktritt von der Spitze des durch eine Reihe von Krisen belasteten US-Konzerns ausgeschlossen. "Das ist nicht der Plan", sagte Zuckerberg am Dienstag (Ortszeit) dem Sender CNN auf eine entsprechende Frage.
 

Newsticker

Zuckerberg schließt Rücktritt als Facebook-Chef aus