Österreich: Beschäftigung 2017 stieg auf 75,4 Prozent

Brüssel (APA) - Neun EU-Staaten haben ihre EU-Beschäftigungsziele bis 2020 bereits erreicht. Österreich hat sich mit einer Erwerbstätigenquote von 75,4 Prozent im Jahr 2017 gegenüber 2016 (74,8 Prozent) zwar verbessert, liegt aber noch unter seinem Ziel von 77,0 Prozent, wie aus Daten des EU-Statistikamtes Eurostat von heute, Freitag, hervorgeht.

Die Erwerbstätigenquote erreichte in Österreich 2017 bei Männern 79,4 Prozent und bei Frauen 71,4 Prozent - in beiden Fällen ein Anstieg gegenüber 2016 (78,7 bzw. 70,9 Prozent). Erwerbstätigenquoten über 75 Prozent verzeichneten im abgelaufenen Jahr Schweden (81,8 Prozent), Deutschland (79,2 Prozent), Estland (78,7 Prozent), Tschechien (78,5 Prozent), Großbritannien (78,2 Prozent), die Niederlande (78,0 Prozent, Dänemark (76,9 Prozent), Litauen (76,0 Prozent) und Österreich. Ihre jeweiligen nationalen Ziele im Rahmen der EU-Beschäftigungsziele bis 2020 erreichten Tschechien, Deutschland, Estland, Litauen, Schweden, Irland, Kroatien, Lettland und Malta.

In der gesamten EU lag die Erwerbstätigenquote der 20- bis 64-Jährigen mit 72,2 Prozent höher als 2016 (71,1 Prozent). Die EU hat sich bis 2020 ein Ziel von mindestens 75 Prozent gesteckt. Männer kamen EU-weit 2017 auf 78,0 Prozent, Frauen auf 66,5 Prozent.

Berlin (APA/AFP) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert schnelle Steuerreformen zur Entlastung der Unternehmen. Die Steuerlast müsse auf maximal 25 Prozent gesenkt werden, erklärte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Dienstag in Berlin. Nur so könnten die deutschen Unternehmen international wettbewerbsfähig bleiben. Der BDI legte einen Fünf-Punkte-Programm vor.
 

Newsticker

BDI fordert Begrenzung der Steuerlast für Unternehmen auf 25 Prozent

Rom (APA) - Die italienische Modebranche segelt auf Wachstumskurs. Der Umsatz 2018 wird laut Schätzungen des Verbands der italienischen Modeindustrie um 2,8 Prozent auf 90 Milliarden Euro wachsen. Der Modesektor habe den Rückgang während der Krisenjahre erfolgreich bewältigt, berichtete Carlo Capasa, Präsident des Verbands der Modeindustrie am Dienstag in Mailand.
 

Newsticker

Moderates Wachstum für Italiens Modebranche

Berlin (APA/Reuters) - Deutschland will Belgien im Winter Strom liefern und damit einen drohenden Blackout im Nachbarland verhindern. "Wir haben uns gemeinsam vorgenommen, die Stromversorgung in Belgien zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen", sagte der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier am Dienstag nach einem Treffen mit seiner belgischen Kollegin Marie-Christine Marghem in Berlin.
 

Newsticker

Deutschland hilft Belgien nach Ausfall von Reaktoren mit Strom