Illy sucht Finanzpartner: Kontakte in Frankreich und Hongkong

Rom (APA) - Der italienische Kaffeeröster Illy sucht nach Kapital zur Konsolidierung seines Non-Core-Geschäfts außerhalb der Kaffeeproduktion. Kontakte seien Frankreich und in Hongkong mit möglichen Finanzpartnern im Gange, berichtete Firmenpräsident Riccarlo Illy laut der römischen Tageszeitung "La Repubblica" (Donnerstagsausgabe).

Der neue Finanzpartner soll mit einer Minderheitsbeteiligung in eine Holding einsteigen, in die der Schokoladenhersteller Domori, der toskanische Weinproduzent Mastrojanni sowie die Produktion von Marmelade und Tee eingegliedert werden sollen. Auch der Teeproduzent Dammann Freres und der Marmeladenhersteller Agrimontana sollen in die Holding aufgenommen werden. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die Illy in den vergangenen Jahren zur Diversifizierung seines Geschäftsbereichs übernommen hat.

Illy will weiterhin stark auf Weinproduktion setzen. "Wir prüfen Akquisitionen in den Produktionsgebieten Montalcino (Toskana) und Barolo (Piemont)", sagte der Triester Unternehmer.

Der Kaffeeröster Illy soll dagegen ein Familienunternehmen bleiben. Einen Börsengang lehnt Illy entschieden ab. Zwischen 2011 und 2017 hat Illy seinen Umsatz von 372 Mio. Euro auf 516 Mio. Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im Vorjahr 64,1 Mio. Euro. Im Familienunternehmen, gegründet vom gebürtigen Ungarn Ferenc Illy (Francesco Illy), generiert die Kaffeebranche 90 Prozent des Gruppenumsatzes.

Wien (APA) - Laut aktueller Zahlen des Finanzministeriums wurden bis Ende August bereits rund 50 Prozent mehr illegale oder gefälschte Medikamente vom österreichischen Zoll beschlagnahmt als im gesamten Jahr 2017. Das berichtete am Donnerstag der Österreichische Apothekerverband.
 

Newsticker

Fake-Medikamente boomen: Apotheken verstärken Aufklärungsarbeit

Paris (APA/AFP) - In China und Japan boomt die Technologie bereits, nun bekommt auch das Atomland Frankreich ein erstes schwimmendes Solarkraftwerk. Das Unternehmen Akuo Energy kündigte am Donnerstag in Paris den Baubeginn an. Das Kraftwerk im südfranzösischen Piolenc nahe der Stadt Orange soll Strom für mehr als 4.700 Haushalte liefern. Dafür werden 47.000 Solarzellen in einem Steinbruchsee installiert.
 

Newsticker

Frankreich baut erstes schwimmendes Solarkraftwerk

Wien (APA) - Die OMV wird durch ihre jüngsten Zukäufe in Neuseeland und Südostasien ihr Produktionsziel deutlich früher erreichen als geplant. "Das Ziel war 500.000 Barrel pro Tag bis 2020 - wenn nicht noch irgendwas in Libyen passiert oder sonst irgendwo, dann werden wir das schon bis Ende dieses Jahres erreichen", sagte Upstream-Vorstand Johann Pleininger am Mittwochabend vor Journalisten in Wien.
 

Newsticker

OMV - Tagesproduktion von 500.000 Barrel schon heuer