Hudson's Bay glänzt nach Kaufhof-Übernahme

Bangalore - Die Übernahme der deutschen Warenhauskette Kaufhof zahlt sich für den kanadischen Konzern Hudson's Bay aus. Der Umsatz im Einzelhandelsgeschäft erhöhte sich im abgelaufenen Quartal bis Ende Jänner um mehr als 70 Prozent auf 4,49 Milliarden kanadische Dollar (gut drei Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte.

Der Nettogewinn kletterte auf 370 (Vorjahreszeitraum: 115) Millionen kanadische Dollar. Analysten hatten dem Warenhaus-Konzern aber noch mehr zugetraut. Höhere Kosten verhinderten einen noch stärkeren Gewinnanstieg.

Hudson's Bay hat Kaufhof für 2,8 Milliarden Euro von Metro übernommen. Die Warenhäuser sollen jetzt mit Investitionen auf Vordermann gebracht werden.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte