Hudson's Bay gibt Kaufhof Standort- und Beschäftigungsgarantie

Der designierte Kaufhof-Eigner Hudson's Bay hat den Beschäftigten der Warenhauskette umfangreiche Garantien gegeben. Der US-kanadische Konzern wolle über drei Jahre keine Warenhäuser schließen oder Beschäftigte abbauen, sagte Hudson's-Bay-Chef Richard Baker am Montag in Köln. Sein Unternehmen habe in den Verhandlungen zur Übernahme entsprechende Zusagen gemacht.

Die Frage nach Entlassungen stelle sich im Übrigen nicht, denn Hudson's Bay wolle mit Kaufhof wachsen und der Konkurrenz wie Karstadt Marktanteile abjagen. Möglicherweise werde die Belegschaft sogar erweitert. Die Gewerkschaft ver.di pocht beim Kaufhof auf Standort- und Beschäftigungsgarantien.

Madrid (APA/Reuters) - Die Korrektur der Bilanz für 2017 versetzt den Aktien von Dia einen weiteren Schlag. Die Titel der hoch verschuldeten spanischen Supermarktkette fielen am Montag um mehr als 20 Prozent auf ein Rekordtief von 0,70 Euro.
 

Newsticker

Spanische Supermarktkette Dia musste Bilanz 2017 korrigieren

München (APA/dpa/Reuters) - Die US-Kartellbehörde FTC hat die milliardenschwere Fusion des deutschen Industriegaseherstellers Linde mit dem US-Konkurrenten Praxair zum weltgrößten Industriegase-Konzern unter Auflagen genehmigt. Das teilte die Behörde am Montag mit.
 

Newsticker

USA genehmigen Linde-Praxair-Fusion unter Auflagen

Wien (APA) - Die Wettbewerbsbehörde (BWB) will stärker gegen unfaire Geschäftspraktiken zwischen großen und kleinen Betrieben vorgehen. "Die Benachteiligung von marktschwachen Vertragspartnern kann zu Wettbewerbsverzerrungen führen", sagte BWB-Chef Theodor Thanner am Montag bei der Präsentation eines "Fairnesskatalogs für Unternehmen".
 

Newsticker

BWB will schärfer gegen unfaire Geschäftspraktiken vorgehen