"Hofer"-Mutter Aldi will nach China expandieren

Deutschlands größter Diskonter Aldi, der in Österreich als "Hofer" am Markt auftritt, will nach Informationen des "Manager Magazins" nun auch nach China expandieren. Das Magazin berichtete am Donnerstag vorab, Manager von Aldi Süd untersuchten derzeit bereits die Marktbedingungen in der Volksrepublik. Die Gesellschafterfamilien hätten im Februar einen Grundsatzbeschluss für die Expansion gefasst.

Aldi Süd sei mit der Durchführung beauftragt worden. Die Zeitschrift beruft sich dabei auf ein Protokoll des regelmäßig tagenden "Unternehmensausschusses" von Aldi Süd und Aldi Nord. Im Gegenzug dürfe Aldi Nord die Expansionsentscheidung für die nächsten beiden Länder autark treffen und diese Länder für sich erschließen. Traditionell teilen sich beide Gesellschaften die Auslandsmärkte untereinander auf. Von Aldi Nord und Aldi Süd waren zunächst keine Stellungnahmen zu erhalten.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen