Heta-Schuldenschnitt: Keine Auswirkungen auf Österreich-Zinsen

Der gestern von der Finanzmarktaufsicht (FMA) verfügte Schuldenschnitt über die Hypo-Bad Bank Heta hat sich auf die Zinsen für österreichische Staatsanleihen vorerst nicht negativ ausgewirkt. Im Vergleich zu Freitag sind die Zinsen heute sogar leicht zurückgegangen. Auch der Zinsabstand (Spread) zu Deutschland hat sich minimal verringert, hieß es auf APA-Anfrage aus der Bundesfinanzagentur OeBFA.

Die Zinsen für europäische Staatsanleihen seien zu Wochenbeginn insgesamt etwas tiefer als zum Ende der Vorwoche, aber in Österreich sogar noch einen Tick tiefer, so OeBFA-Sprecher Christian Schreckeis.

Österreichs Renditen für 10-Jahresanleihen (Laufzeitende Oktober 2015) sind am Montag auf 0,292 Prozent gesunken. Das ist nicht nur der tiefste Wert seit einem Jahr, sondern Österreich hat damit auch die Niederlande (0,302 Prozent) und Finnland (0,363 Prozent) hinter sich gelassen und weist nunmehr die zweitgünstigsten Werte in der Eurozone hinter Deutschland (0,080 Prozent) auf.

Kaum Änderungen gab es in den vergangenen Wochen dagegen beim Sorgenkind der Währungsunion Griechenland. Mit 8,991 Prozent waren die Renditen weiterhin deutlich zu hoch für eine Refinanzierung.

Hinter Deutschland, Österreich, Niederlande und Finnland notierten Montag im Sekundärmarkthandel Frankreich (0,425 Prozent), Belgien (0,468 Prozent), Lettland (0,65 Prozent) und Irland (0,764 Prozent).

Dann folgen Litauen (1,0 Prozent), Italien (1,345 Prozent), Slowenien (1,385 Prozent), Spanien (1,549 Prozent), Portugal (3,216 Prozent) und Griechenland (8,991 Prozent).

Keine tagesaktuellen Daten liegen aus den anderen Staaten der Währungsunion - Estland, Slowakei, Malta, Zypern und Luxemburg - vor.

Frankfurt/Ludwigshafen (APA/Reuters) - BASF spricht über eine Fusion seiner Öl- und Gas-Tochter Wintershall mit der vom russischen Milliardär Michail Fridman kontrollierten Dea AG. BASF würde die Aktienmehrheit an einem fusionierten Unternehmen halten, teilte der deutsche Konzern am Freitag mit. Mittelfristig sei ein Börsengang des Gemeinschaftsunternehmens eine Option.
 

Newsticker

BASF spricht über Fusion der Tochter Wintershall mit Dea

Frankfurt (APA/Reuters) - Eine neue Vorschrift zur Bilanzierung droht die Banken zu belasten. Basierend auf Informationen direkt überwachter Geldhäuser, die besser auf die Umstellung vorbereitet seien, betrage die negative Auswirkung auf die harte Kernkapitalquote (CET 1) im Schnitt geschätzte 40 Basispunkte, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag mit.
 

Newsticker

EZB - Neue Bilanzierungsregel knabbert Banken-Kapitaldecke an

Bonn/Frankfurt (APA/dpa) - Die Preisexplosion für innerdeutsche Flugtickets nach der Air-Berlin-Pleite ruft das deutsche Bundeskartellamt auf den Plan. Die Wettbewerbsbehörde hat entschieden, die Preise beim Branchenprimus, der AUA-Mutter Lufthansa, zu prüfen.
 

Newsticker

Deutsches Kartellamt prüft Lufthansa-Preise nach Air-Berlin-Pleite