Heta - Gespräch über Kärntens ÖBFA-Finanzierung für 23. April fixiert

Klagenfurt/Wien - Während auf Beamtenebene noch Verhandlungen laufen, steht nun ein Gesprächstermin über die Finanzierung des Landes Kärnten über die Bundesfinanzierungsanstalt (ÖBFA) fest. Wie Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) am Donnerstag bekannt gab, wurde der 23. April fixiert. Kärnten hofft, dass die Finanzierungsvereinbarung dann unterschriftsreif ist.

Die Delegation trifft zu Mittag im Bundeskanzleramt zu einem Gespräch mit Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ), Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) und Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) zusammen. Kärnten braucht dringend die Finanzierungszusage, derzeit sind ja sämtliche Ermessensausgaben des Landes, für die es keine vertragliche Verpflichtung gibt, gestoppt. Besonders betroffen sind der Straßenbau, die Kultur und der Sport.

Wels/Prag (APA) - Die österreichische Möbelkette XXXLutz hat den Umsatz in Tschechien im Geschäftsjahr 2016/2017 um 41 Prozent auf 2,23 Milliarden Kronen (86,18 Mio. Euro) gesteigert, berichtet die tschechische Nachrichtenagentur CTK am Montag. Der Gewinn stieg laut Geschäftsbericht um 18 Prozent auf 46 Millionen Kronen. Der Konzern hat neue Märkte eröffnet und dadurch seine Marktposition gestärkt.
 

Newsticker

XXXLutz-Gruppe steigerte 2016/17 Umsatz in Tschechien um 41 Prozent

Berlin (APA/AFP) - Die deutsche Industrie hat von der Europäischen Union ein selbstbewusstes Auftreten bei den anstehenden Handelsgesprächen mit den USA gefordert. "Europa darf sich nicht erpressen lassen", erklärte BDI-Präsident Dieter Kempf am Montag. Der Automobilverband VDA mahnte aber, die EU dürfe nicht mit Vorbedingungen in die Gespräche mit US-Präsident Donald Trump am Mittwoch gehen.
 

Newsticker

Deutsche Industrie für selbstbewusste EU bei Gespräch mit Trump

München (APA/Reuters) - Europas größter Versicherer Allianz will seinen südeuropäischen Kunden künftig bei Schäden an Haus oder Wohnung gleich einen Handwerker ins Haus schicken können. Die Tochter Allianz Partners kauft vom Finanzinvestor Portobello Capital den spanischen Reparatur-Dienstleister Multiasistencia, wie der Versicherer am Montag in München mitteilte.
 

Newsticker

Allianz kauft Handwerker-Service aus Spanien