Heta - Gespräch über Kärntens ÖBFA-Finanzierung für 23. April fixiert

Klagenfurt/Wien - Während auf Beamtenebene noch Verhandlungen laufen, steht nun ein Gesprächstermin über die Finanzierung des Landes Kärnten über die Bundesfinanzierungsanstalt (ÖBFA) fest. Wie Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) am Donnerstag bekannt gab, wurde der 23. April fixiert. Kärnten hofft, dass die Finanzierungsvereinbarung dann unterschriftsreif ist.

Die Delegation trifft zu Mittag im Bundeskanzleramt zu einem Gespräch mit Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ), Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) und Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) zusammen. Kärnten braucht dringend die Finanzierungszusage, derzeit sind ja sämtliche Ermessensausgaben des Landes, für die es keine vertragliche Verpflichtung gibt, gestoppt. Besonders betroffen sind der Straßenbau, die Kultur und der Sport.

Wien (APA) - Maschinen können bald mehr als die Hälfte der Tätigkeiten übernehmen, die jetzt von Menschen ausgeübt werden. Dementsprechend ist mehr als die Hälfte der Jobs mittelfristig von Automatisierung oder "Robotern" bedroht. Ältere Menschen trifft das besonders hart, weil sie sich schwertun, eine neue Arbeit zu finden oder umzusatteln, zeigt eine am Mittwoch veröffentlichte Mercer-Studie.
 

Newsticker

Roboter bedrohen vor allem Jobs unqualifizierter älterer Menschen

Wien (APA) - Singapur unterzeichnet am Freitag ein Freihandelsabkommen mit der EU, das aber für London bald nicht mehr gilt. Singapurs Ministerpräsident Lee Hsien Loong schließt nicht aus, dass die Briten bilateral zu einem besseren Deal mit seinem Land gelangen könnten. "Es ist immer leichter, ein Abkommen mit einem Land statt mit einer Organisation aus 28 Staaten zu machen", sagte er am Mittwoch in Wien.
 

Newsticker

Brexit - Singapurs Premier: Mit einem Land macht man leichter Deals

Erste Sparstudie: Sparbuch weiterhin beliebteste Sparform

Geld

Erste Sparstudie: Sparbuch weiterhin beliebteste Sparform