Heta - Gerichtsentscheidung in Frankfurt verschoben

Wien/Frankfurt/Klagenfurt - Das Landgericht Frankfurt hat eine Entscheidung im Streit zwischen der deutschen Bad Bank FMS und der Heta um 200 Mio. Euro neuerlich vertagt. Nach rund einer Stunde Verhandlung wurde ein neuer Termin für eine Urteilsverkündung genannt.

Am 21. Juni soll nun eine Entscheidung fallen. Das verlautete von Prozessbeobachtern am Donnerstagvormittag gegenüber der APA.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …