Hermes machte 2015 fast eine Milliarde Euro Gewinn ein

Das traditionsreiche französische Luxus-Modehaus Hermes hat im vergangenen Jahr fast eine Milliarde Euro Gewinn gemacht und damit ein neues Rekordergebnis erzielt. Der Nettogewinn wuchs 2015 um rund 13 Prozent auf 973 Mio. Euro, wie das für seine Seidenschals und Handtaschen bekannte Unternehmen am Mittwoch in Paris mitteilte.

Bereits Anfang Februar hatte Hermes seinen Umsatz für das vergangene Jahr auf 4,84 Mio. Euro beziffert. Angesichts der guten Zahlen stellte das Modehaus im vergangenen Jahr fast 500 neue Mitarbeiter ein, davon mehr als 400 in Frankreich. Damit beschäftigte Hermes Ende 2015 mehr als 12.200 Mitarbeiter, davon mehr als die Hälfte in Frankreich.

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell