Henkel kauft Waschmittelmarken in Australien und Neuseeland

Düsseldorf - Der deutsche Konsumgüterkonzern Henkel kauft erneut zu. Die Düsseldorfer erwerben von Colgate-Palmolive deren Waschmittelmarken sowie Waschhilfsmittel in Australien und Neuseeland, wie der Dax-Konzern am Dienstag mitteilte. Für die Marken wie Cold Power, Dynamo, Fab and Sard zahlt Henkel 220 Mio. Euro.

Durch die Übernahme wird der Konzern nach eigenen Angaben einer der größten Anbieter im Waschmittelsegment in der Region Australien/Neuseeland.

Der Abschluss der Übernahme, der von den zuständigen Behörden noch genehmigt werden muss, wird für das dritte Quartal 2015 erwartet. Ab diesem Zeitpunkt sollen die zugekauften Geschäfte, die 2014 einen Umsatz von rund 110 Mio. Euro erzielten, einen positiven Ergebnisbeitrag leisten.

Brüssel (APA) - Österreichs Schulden sind im zweiten Quartal des Jahres auf 76,5 Prozent des BIP gesunken. Im Vergleichszeitraum 2017 waren es noch 81,0 Prozent. In der Eurozone ging der Schuldenstand im Jahresabstand von 89,2 auf 86,3 Prozent zurück. In der EU verringerte er sich von 83,4 auf 81,0 Prozent, geht aus jüngsten Daten von Eurostat vom Dienstag hervor.
 

Newsticker

Österreichs Schulden auf 76,5 Prozent des BIP gesunken

Wien (APA) - In Österreich ist seit Ende 2016 die Nachfrage nach Unternehmenskrediten aufgrund der guten Konjunktur stark gestiegen. Dieser Trend habe sich zuletzt jedoch abgeschwächt und könnte bis Ende des Jahres ein Plateau erreichen. Die Entwicklung im Privatkundengeschäft verlaufe vergleichsweise moderater, schreibt die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) in einer Aussendung am Dienstag.
 

Newsticker

OeNB: Nachfrage nach Unternehmenskrediten erreicht neue Höhen

Brüssel (APA) - Österreich konnte im zweiten Quartal des Jahres einen Budgetüberschuss von 1,2 Prozent des BIP einfahren. Im Vergleichszeitraum 2017 hatte es noch ein Defizit von 1,9 Prozent gegeben. Die Eurozone konnte ihr Minus im Jahresabstand von 1,4 auf 0,1 Prozent verringern. Die EU verbesserte sich von -1,5 auf -0,3 Prozent.
 

Newsticker

Österreich mit 1,2 Prozent Budgetüberschuss im zweiten Quartal 2018