Henkel kauft Waschmittelmarken in Australien und Neuseeland

Düsseldorf - Der deutsche Konsumgüterkonzern Henkel kauft erneut zu. Die Düsseldorfer erwerben von Colgate-Palmolive deren Waschmittelmarken sowie Waschhilfsmittel in Australien und Neuseeland, wie der Dax-Konzern am Dienstag mitteilte. Für die Marken wie Cold Power, Dynamo, Fab and Sard zahlt Henkel 220 Mio. Euro.

Durch die Übernahme wird der Konzern nach eigenen Angaben einer der größten Anbieter im Waschmittelsegment in der Region Australien/Neuseeland.

Der Abschluss der Übernahme, der von den zuständigen Behörden noch genehmigt werden muss, wird für das dritte Quartal 2015 erwartet. Ab diesem Zeitpunkt sollen die zugekauften Geschäfte, die 2014 einen Umsatz von rund 110 Mio. Euro erzielten, einen positiven Ergebnisbeitrag leisten.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte