Heimische Investmentfonds büßten im September Performance ein

Wien - Die jüngsten Börsenturbulenzen haben sich im September weiter auf die Performance heimischer Investmentfonds niedergeschlagen. Die durchschnittliche Einjahresperformance der heimischen Fonds lag per Ende September im arithmetischen Mittel bei 0,35 Prozent und war damit nur mehr knapp positiv. Im August lag die Performance noch bei 2,33 Prozent.

Von 1.560 Fonds mit einer Historie von zumindest einem Jahr weist die September-Statistik der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) für 902 Fonds eine positive Einjahresperformance aus. Für 658 Fonds zeigt die Statistik eine negative Performance.

Im September hatten vor allem Immobilienfonds die Nase vorn und haben Fonds mit Schwerpunkt Biotech und Gesundheit von den Spitzenplätzen verdrängt. Die beste Einjahresperformance von 30,58 Prozent weist die VÖIG-Statistik für den "Wiener Privatbank European Property" aus, gefolgt vom "3 Banken Immo-Strategie" (plus 22,31 Prozent) und vom "ESPA Stock Europe-Property" (plus 21,45 Prozent) der Erste Group-Fondstochter Sparinvest.

Die schwächsten Jahresperformance-Werte zeigt die VÖIG-Statistik für den "Raiffeisen-Energie-Aktien" (minus 37,67 Prozent), den "PIA - Latin America Stock" (minus 35,34 Prozent) der Bank Austria-Fondstochter Pioneer Investments Austria und den "Raiffeisen-Active-Commodities" (minus 32,83 Prozent).

Paris (APA/AFP) - Die L'Oreal-Erbin Liliane Bettencourt ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das teilte am Donnerstag die Tochter der Multi-Milliardärin mit, deren Finanzaffären jahrelang Frankreich und die Anhänger des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy in Atem gehalten hatten. Bettencourt starb demnach "friedlich" zu Hause.
 

Newsticker

L'Oreal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist tot

London (APA/AFP) - Vor einer Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May zum Brexit hat die EU den Druck auf London erhöht. Er halte eine rasche Einigung über den Rückzug Großbritanniens aus der Europäischen Union noch für möglich, sagte EU-Chefunterhändler Michel Barnier am Donnerstag in Rom. Dafür müsse London aber "ab nächster Woche" konkrete Vorschläge vorlegen.
 

Newsticker

EU erhöht Druck auf London vor nächster Brexit-Verhandlungsrunde

Washington (APA/AFP) - Mercedes weitet seine Produktion in den USA deutlich aus. Zusätzlich eine Mrd. Dollar (832,85 Mio. Euro) soll in den Standort im Südstaat Alabama investiert werden, teilte der Autobauer am Donnerstag anlässlich der Feier zum 20. Jahrestag des Produktionsbeginns in dem Werk in Tuscaloosa mit. Das Werk wird unter anderem auch vom heimischen Stahl- und Technologiekonzern voestalpine beliefert.
 

Newsticker

Mercedes investiert eine Milliarde Dollar in US-Standort