Heidelberger Druck übernimmt Zulieferer Printing Systems Group

Der seit Jahren kriselnde deutsche Maschinenbauer Heidelberger Druck übernimmt den Branchenzulieferer Printing Systems Group (PSG) mit 400 Mitarbeitern. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Heidelberg am Dienstag mit. Mit der Übernahme der PSG-Gruppe von der Investmentfirma CoBe Capital ergebe sich ein Mehrumsatz von rund 130 Mii, Euro.

Zudem baue der Konzern sein Geschäft mit Service- und Verbrauchsmaterialien deutlich aus. Heidelberg arbeite seit Jahrzehnten mit der PSG zusammen.

Die Finanzkrise und der Vormarsch des Internet ließen die Nachfrage nach Druckmaschinen einbrechen. Der Weltmarktführer für Bogenoffsetdruckmaschinen steuerte mit Stellenstreichungen gegen und stellte den Bau von Maschinen zur Weiterverarbeitung teilweise ein. Vorstandschef Gerold Linzbach will das Unternehmen nach jahrelanger Krise so wieder auf Wachstumskurs bringen.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …