Hannes Eder verlässt Universal Music Austria

Cornelius Ballin folgt ihm als Managing Director nach.

Wien. Der Chef von Universal Music Austria verlässt das Unternehmen: Hannes Eder kehrt dem heimischen Majorlabel nach gut 13 Jahren den Rücken zu, um sich eigenen Projekten zu widmen.

Ein entsprechender Bericht der "Presse" (Online) wurde am Mittwoch gegenüber der APA bestätigt. Mit Cornelius Ballin, zuletzt für Universal in Berlin tätig, steht laut "musikmarkt.de" auch bereits ein Nachfolger fest.

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell