H&M-Umsatz zieht spürbar an - Auch dank schwacher Krone

Die Modekette Hennes & Mauritz (H&M) hat ihren Umsatz im zweiten Quartal überraschend deutlich gesteigert. Die Erlöse kletterten von März bis Mai um 21 Prozent auf umgerechnet rund 4,94 Mrd. Euro und damit stärker als von Analysten erwartet, wie der schwedische Konzern am Montag mitteilte. Die schwache Krone habe für positive Effekte im Auslandsgeschäft gesorgt.

Details zum Geschäftsverlauf will die weltweite Nummer Zwei hinter der spanischen Zara-Mutter Inditex am 25. Juni vorlegen. "Neue Konzepte und der Online-Handel tragen wahrscheinlich zunehmend zum organischen Wachstum bei", sagte Alandsbanken-Analyst Lars Soderfjall. Die Zahl der Filialen stieg bis Ende Mai binnen Jahresfrist um 11 Prozent auf 3.639.

Neuer Nestle-Chef präsentiert Strategie

Wirtschaft

Neuer Nestle-Chef präsentiert Strategie

Wien (APA) - Der frühere Lobbyist und FPÖ-Politiker Walter Meischberger hält seine Anklage in der Causa Telekom Austria/Parteienfinanzierung für parteipolitisch motiviert und wehrt sich gegen den Vorwurf der Geldwäsche. Das geht laut einem Bericht des "Standard" (Wochenendausgabe) aus den "ergänzenden Ausführungen" seines Rechtsanwalts zum Einspruch gegen die Anklageschrift hervor.
 

Newsticker

Telekom-Anklage: Meischberger wehrt sich gegen Geldwäschevorwurf

Berlin/Washington (APA/Reuters) - Der deutsche Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig hat nach Gesprächen in den USA die Hoffnung auf eine gütliche Beilegung der handelspolitischen Streitigkeiten zwischen beiden Ländern genährt. "Es gibt eine konstruktive Grundhaltung", sagte er am Freitag nach seinen Unterredungen mit hohen Vertretern der US-Regierung und der Wirtschaft.
 

Newsticker

Deutscher Politiker: Entspannter im Handelsstreit mit USA