H&M-Gewinn blieb hinter Umsatzwachstum zurück - Dollarstärke belastet

Stockholm/Wien (APA/dpa-AFX) - Bei der Modekette H&M hinkt der Gewinn dem kräftig steigenden Umsatz hinterher. Im 2. Quartal legte der Überschuss zwar um 11 Prozent im Jahresvergleich auf 6,45 Mrd. Schwedische Kronen (700 Mio. Euro) zu, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Der Umsatz kletterte mit 21 Prozent aber deutlich stärker - und dies ließ die Gewinnspanne schrumpfen. Analysten hatten sich beim Gewinn mehr versprochen.

H&M-Chef Karl-Johan Persson nannte unter anderem höhere Materialkosten durch einen starken US-Dollar als Bremse für höhere Gewinnzuwächse. Das drückte auch die Bruttomarge, also den Anteil vom Umsatz, der nach Abzug der Herstellungskosten noch übrig bleibt. Der Wert fiel im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 60,8 auf 59,4 Prozent. Zu Hennes & Mauritz gehören neben der Stammmarke H&M auch andere Marken wie COS oder Monki.

In Österreich gibt es aktuell 72 H&M-Stores und 3 COS-Stores. Für das 2. Halbjahr sind weitere Eröffnungen in der Weberzeile in Ried (Oberösterreich) am 28. August sowie im EKZ Graz Nord (Steiermark) am 30. Oktober geplant. Im Zuge von Umbauten und Erweiterungen soll das HOME-Konzept für Heimtextilien und Wohnaccessoires in zwei Stores integriert werden, nämlich Ende in der Plus City in Pasching (OÖ) sowie Ende November in der Herrengasse in Graz.

Wien/Graz/Zürich (APA) - Das in Zürich börsennotierte steirische Unternehmen ams AG zapft den Kapitalmarkt an. Die Hightech-Firma begibt eine 350 Mio. Dollar (knapp 293 Mio. Euro) schwere Wandelanleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren (bis 28. September 2022), wie das Unternehmen mit Sitz in Unterpremstätten heute, Montag, Nachmittag mitteilte.
 

Newsticker

Steirische ams platziert 350 Mio. Dollar schwere Anleihe

Washington (APA/Reuters) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht die Weltwirtschaft trotz vieler Risiken auf einem soliden Wachstumspfad. "Nahezu ein Jahrzehnt nach Ausbruch der globalen Finanzkrise befindet sich die Weltwirtschaft auf einem Erholungskurs", sagte der Vize-Chef des Fonds, Tao Zhang, laut Redetext am Montag auf einer Veranstaltung in Cleveland.
 

Newsticker

IWF sieht Weltwirtschaft auf gutem Kurs

London (APA/dpa) - Das Beratungshaus Deloitte ist das Opfer eines ausgefeilten Cyberangriffs geworden. Vertrauliche E-Mails und Daten großer Kunden seien kompromittiert worden, heißt in einem Bericht des britischen "Guardian".
 

Newsticker

Beratungsgesellschaft Deloitte wurde Opfer von Cyber-Angreifern