Gürtler investiert 3 Millionen ins Hotel Astoria

Seefeld - Ex-Sacher-Chefin Elisabeth Gürtler investiert "in einem ersten Schritt" 3 Mio. Euro in ihr Hotel Astoria im Tiroler Seefeld. Dies sagte die Hofreitschul-Chefin in einem Interview mit der am Mittwoch erscheinenden Wiener Regionalausgabe des "WirtschaftsBlatt". Aus dem Astoria soll ein Wellnesshotel werden. Errichtet werden etwa ein eigener Badeteich und ein Sportbecken.

Zudem soll das Hotel um mindestens 25 Zimmer erweitert werden. Derzeit hat es 62 Zimmer. Seit Anfang April ist das Hotel für zwei Monate geschlossen. Bis dahin soll die Wasserwelt fertig sein und dann werde es wieder aufgesperrt.

"Im April 2017 geht das Investitionsprogramm dann weiter", erklärte Gürtler dem "WirtschaftsBlatt" laut Vorabmeldung. Das Fünf-Sterne-Haus hatte ursprünglich Gürtlers Vater gehört.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …