Großreederei Moeller-Maersk fuhr überraschend viel Gewinn ein

Die weltgrößte Container-Reederei Moeller-Maersk hat zum Jahresauftakt überraschend viel verdient. Der Gewinn sei im ersten Quartal um mehr als ein Drittel auf 1,57 Mrd. Dollar (1,40 Mrd. Euro) gestiegen, teilte das dänische Unternehmen heute, Mittwoch, mit.

Die gesunkenen Treibstoffkosten hätten niedrigere Frachtgebühren mehr als ausgeglichen. Positiv habe sich auch der Verkauf einer milliardenschweren Bank-Beteiligung ausgewirkt.

Im Gesamtjahr erwartet die Gruppe ein Ergebnis von rund 4 Mrd. Dollar. Bisher war der Konzern von einem Gewinn "leicht unter" 4 Milliarden ausgegangen.

Der Umsatz der Dänen sank in den ersten drei Monaten dagegen überraschend stark um 1,2 Milliarden Dollar auf 10,5 Milliarden. Dies gehe vor allem auf ein schwächeres Geschäft der Ölsparte zurück. Anleger zeigten sich trotz des Gewinnzuwachses enttäuscht. Die Aktien des Unternehmens fielen nach Vorlage der Zahlen um mehr als 2 Prozent.

Madrid (APA/Reuters) - Die Korrektur der Bilanz für 2017 versetzt den Aktien von Dia einen weiteren Schlag. Die Titel der hoch verschuldeten spanischen Supermarktkette fielen am Montag um mehr als 20 Prozent auf ein Rekordtief von 0,70 Euro.
 

Newsticker

Spanische Supermarktkette Dia musste Bilanz 2017 korrigieren

München (APA/dpa/Reuters) - Die US-Kartellbehörde FTC hat die milliardenschwere Fusion des deutschen Industriegaseherstellers Linde mit dem US-Konkurrenten Praxair zum weltgrößten Industriegase-Konzern unter Auflagen genehmigt. Das teilte die Behörde am Montag mit.
 

Newsticker

USA genehmigen Linde-Praxair-Fusion unter Auflagen

Wien (APA) - Die Wettbewerbsbehörde (BWB) will stärker gegen unfaire Geschäftspraktiken zwischen großen und kleinen Betrieben vorgehen. "Die Benachteiligung von marktschwachen Vertragspartnern kann zu Wettbewerbsverzerrungen führen", sagte BWB-Chef Theodor Thanner am Montag bei der Präsentation eines "Fairnesskatalogs für Unternehmen".
 

Newsticker

BWB will schärfer gegen unfaire Geschäftspraktiken vorgehen