Großaktionär verkauft milliardenschweres Aktienpaket an Heineken

Amsterdam/Mexiko-Stadt (APA/dpa-AFX) - Der mexikanische Getränkehersteller Femsa hat mit einem Verkauf eines großen Aktienpakets am Braukonzern Heineken brutto rund 2,5 Milliarden Euro eingestrichen. Damit reduziert sich der Anteil an der gesamten niederländischen Konzerngruppe von 20,00 auf 14,76 Prozent, wie die Mexikaner am Dienstag mitteilten.

Femsa hat sowohl Aktien des Brauers verkauft, als auch Anteile an dessen Mehrheitsaktionär, der Heineken Holding. Femsa war bisher der zweitgrößte Anteilseigner. Die Mexikaner waren durch einen Verkauf von mehreren Biermarken 2010 an das Aktienpaket gekommen. Der Aktienkurs von Heineken lag am späten Dienstagvormittag rund 3,4 Prozent im Minus.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …