Größtes BMW-Werk nun in den USA - Spartanburg überholt Dingolfing

München - Das BMW-Werk in Spartanburg in den USA hat das Werk im bayerischen Dingolfing als größte Fabrik des Autobauers abgelöst. Heuer würden in Spartanburg 400.000 BMW-Autos gebaut - ungefähr ein Fünftel aller BMW-Automobile, sagte Produktionsvorstand Oliver Zipse am Donnerstag in München.

"Gemessen am Produktionsvolumen ist damit das Werk Spartanburg das größte Werk im Produktionsnetzwerk der BMW Group."

In Spartanburg werden die Geländewagen der X-Reihe produziert. Derzeit entsteht dort ein neuer Karosseriebau, der Teil des Investitionsprogramms in Höhe von einer Milliarde Dollar ist. Eine weitere Milliarde fließt in den Aufbau des neuen Werkes in Mexiko. Der Spatenstich ist für Sommer 2016 geplant, 2019 soll die Serienproduktion starten.

Bisher war Dingolfing das größte BMW-Werk. Rund 18.500 Mitarbeiter produzieren dort in diesem Jahr 360.000 Exemplare des BMW 5er, 6er, 7er, BMW 3er GT, 4er Gran Coupe sowie M5 und M6.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …