Griechenland - Euro-Rettungsfonds hat 13 Mrd. Euro überwiesen

Luxemburg (APA/dpa/AFP) - Griechenland hat die ersten 13 Mrd. Euro aus dem neuen Hilfsprogramm der Euro-Partner erhalten. Das Geld sei am Donnerstagvormittag überwiesen worden, teilte der Euro-Rettungsfonds ESM in Luxemburg mit.

Athen unterdessen hat an die Europäische Zentralbank (EZB) 3,4 Mrd. Euro zurückgezahlt und damit fällige Schulden beglichen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag in der Früh unter Berufung auf griechische Regierungskreise.

Die Euro-Finanzminister hatten am Mittwochabend der Überweisung einer ersten Tranche des Hilfspakets in Höhe von 23 Mrd. Euro an Athen zugestimmt.

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell