Grenzüberschreitender Steuerbetrug in Italien aufgeflogen

Como (APA/sda) - Die italienische Justiz hat einen millionenschweren Steuerbetrug aufgedeckt: Die aufgeflogene kriminelle Organisation hatte durch fingierte Rechnungen rund 300 Mio. Euro vor dem Fiskus versteckt und Steuern im Wert von 85 Mio. Euro unterschlagen. Die Gruppe operierte in mehreren europäischen Ländern.

17 Haft- und 25 Hausdurchsuchungsbefehle wurden ausgestellt, wie italienische Nachrichtenagenturen am Montag unter Berufung auf die Fiskalbehörden von Como (Lombardei) schrieben. Der Steuerbetrug lief über sieben Unternehmen in Italien, die vor allem mit Elektronik, aber auch mit Papeterie-Artikeln, Haushaltsgeräten oder Sanitärmaterial handelten.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …