Goldman Sachs fährt Gewinn von 2,8 Milliarden Dollar ein

New York (APA/Reuters) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat zu Jahresbeginn vom Ende der Flaute an der Kapitalmärkten und der Steuerreform in den USA profitiert. Das Wall-Street-Haus fuhr in den ersten drei Monaten einen Gewinn von 2,8 Mrd. Dollar (2,3 Mrd. Euro) ein, wie das Institut am Dienstag in New York mitteilte.

Das lag über den Erwartungen der Analysten. Die Erträge summierten sich auf 10 Mrd. Dollar - um gut 2 Mrd. Dollar mehr als im ersten Quartal vergangenen Jahres.

Vor allem der Wertpapierhandel lief gut für den Konkurrenten der Deutschen Bank. Goldman verbuchte Erträge von 2,31 Mrd. Dollar im Aktienhandel und 2,07 Mrd. Dollar bei Anleihen, Währungen und Rohstoffen - um 38 bzw. 23 Prozent mehr als im Vorjahr. Goldman Sachs war im Schlussquartal 2017 wegen des mauen Handelsgeschäfts und einmaliger hoher Kosten für die US-Steuerreform erstmals seit 2011 in einem Quartal in die roten Zahlen gerutscht.

Leverkusen/St. Louis (APA/dpa) - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer kann mit der Integration des übernommenen US-Saatgutunternehmens Monsanto beginnen. Mit dem nun vollzogenen Verkauf von Geschäftsteilen an den deutschen Konkurrenten BASF sind die Voraussetzungen erfüllt, wie Bayer am Donnerstag mitteilte. Bayer ist bereits seit dem 7. Juni alleiniger Eigentümer von Monsanto.
 

Newsticker

Bayer beginnt mit Monsanto-Integration

New York/Palo Alto (Kalifornien) (APA/Reuters) - Tesla-Chef Elon Musk und seinem Unternehmen drohen nach Einschätzung von Rechtsexperten keine drakonischen Strafen für die womöglich voreilige Ankündigung eines Börsenabschieds per Twitter.
 

Newsticker

Experten - Tesla-Chef kann auf Milde der Börsenaufsicht hoffen

Wolfsberg (APA) - Das australische Unternehmen European Lithium, das auf der Koralpe im Süden Österreichs Lithium abbauen möchte, ist auf Investorensuche. Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (AG) und ein Listing im amtlichen Handel an der Wiener Börse seien geplant, hieß es in einer Aussendung am Donnerstag. Seit Oktober 2017 notiert European Lithium bereits am Dritten Markt der Wiener Börse.
 

Newsticker

European Lithium will in amtlichen Handel an Wiener Börse