Glock bekommt Konkurrenz: Neue Waffenfabrik im Kärntner Rosental

Der Waffenproduzent Gaston Glock bekommt Konkurrenz in Kärnten. Im Rosental, einem traditionellen Standort der Waffenherstellung, hat der gebürtige Russe Michael Yudelson eine Fabrik für Sport-Scharfschützengewehre aufgezogen. Die beiden Firmen matchen sich um Fachkräfte. Von den Grünen kommt Kritik.

"Meine Begeisterung hält sich in sehr engen Grenzen", sagte der Grüne Abgeordnete Matthias Köchl am Wochenende zur APA. Das Arbeitsplatzargument habe für ihn einen schalen Beigeschmack, meinte er im Hinblick auf die Flüchtlingskrise. "Wenn die Gemeinde davon profitiert, sollte sie sich bewusst sein, dass sie eine Mitverantwortung am globalen Weltgeschehen hat."

Die FMF Tactical GmbH mit Sitz in Velden am Wörthersee will auf dem ehemaligen Bären-Batterie-Werk-Gelände in Feistritz Sportgewehre herstellen. Im ersten Jahr sollen es 10.000 Stück sein, 2017 bereits bis zu 80.000, wie Geschäftsführer Yudelson gegenüber Medien ankündigte. Aus den USA habe er schon Vorbestellungen über 300.000 Stück auf fünf Jahre. Abnehmer seien Sportschützen und Großwildjäger. Die Gewehre sollen im Handel 9.000 Euro pro Stück kosten.

An dem Unternehmen ist laut Firmenbuch der Ferlacher Jagdwaffenproduzent Herbert Scheiring (5 Prozent) beteiligt, er ist auch Co-Geschäftsführer der FMF Tactical. Englische Investoren halten - über eine niederländische Investmentfirma - 47,5 Prozent, Yuldeson ebenso 47,5 Prozent. Yuldeson, Luftfahrtingenieur mit Kontakten zur internationalen Rüstungsindustrie, hat bereits acht Partente für das neue Sniper-Gewehr angemeldet.

Mehr als 60 Mitarbeiter hat der Waffenhersteller schon rekrutiert, bis zu 150 Personen sollen es werden.

Konkurrent Glock produziert seine Pistolen nur 12 Kilometer weit entfernt, in Ferlach. Dort ist auch die HTL für Waffen und Sicherheitstechnik angesiedelt. Waffen-Facharbeitskräfte in der Region sind rar, die HTL-Absolventen werden nun also von beiden Firmen heiß umworben, wobei Yuldeson auch Mitarbeiter aus dem Ausland angestellt hat. Glock beschäftigt in Ferlach rund 500 Menschen.

Immobilien: Wo Preise am besten verhandelt werden können
Immobilien: Wo Preise am besten verhandelt werden können

In welchen Bezirken in Österreich Käufer von Wohnungen und …