GfK - Stimmung der britischen Verbraucher auf Vier-Jahres-Tief

London (APA/Reuters) - Die Stimmung der britischen Verbraucher ist einer Studie zufolge so schlecht wie seit vier Jahren nicht mehr. Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, die steigende Inflation sowie die Zinserhöhung der Bank von England laste auf den Einkommen, teilten die GfK-Marktforscher heute, Donnerstag, zu ihrer Umfrage mit.

Der Index für das Verbrauchervertrauen im Dezember sank auf minus 13 Zähler. "Wir müssen bei mehreren Themen Bewegung sehen, damit sich der Abwärtstrend des Verbrauchervertrauens ändert", sagte GfK-Experte Joe Staton und nannte dabei den Brexit und die Zinsentwicklung. "Nichts davon wird sich schnell lösen, und deswegen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es 2018 weiter abwärtsgeht."

Die britische Wirtschaft hat in diesem Jahr an Schwung verloren und hingt damit der Entwicklung in anderen Ländern hinterher. Auch die Autobranche spürt die Zurückhaltung der Verbraucher. Die Autoproduktion sank im November um 4,6 Prozent, wie der Branchenverband mitteilte. Grund dafür ist ein Einbruch der Binnennachfrage: In Großbritannien wurden fast 30 Prozent weniger Fahrzeuge verkauft als im Vorjahr, der Export legte dagegen um 1,3 Prozent zu.

München (APA/Reuters) - Siemens kauft das US-Technologieunternehmen Austemper Design Systems, einen jungen Softwareanbieter für Sicherheitsanwendungen. Mit der Übernahme könne Siemens sein Angebot an Kunden ergänzen, die sich mit autonomem Fahren sowie der Digitalisierung von Produktionsbetrieben und Infrastruktur beschäftigen, teilte das Unternehmen mit. Die Details der Übernahme würden nicht bekannt gegeben.
 

Newsticker

Siemens kauft US-Technologie-Start-up

Washington (APA/AFP/Reuters) - "Baut sie hier!": US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit der EU erneut mit Strafzöllen auf europäische Auto-Importe gedroht. Wenn die Europäische Union nicht "bald" ihre langjährigen Zölle und Barrieren für US-Produkte "niederbricht und beseitigt", würden die USA einen 20-prozentigen Tarif auf alle aus der EU eingeführten Autos verhängen, schrieb Trump am Freitag auf Twitter.
 

Newsticker

Trump droht wieder mit Zöllen auf EU-Autos: "Baut sie hier!"

Brüssel (APA/dpa/Reuters) - Mit Zöllen auf amerikanische Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter hat die EU im Handelsstreit mit den USA zurückgeschlagen. Die Vergeltungszölle sind in der Nacht zum Freitag in Kraft getreten. Auf europäische Verbraucher dürften bei einigen Produkten Preiserhöhungen zukommen.
 

Newsticker

Zölle auf US-Produkte in Kraft: Einige Produkte dürften teurer werden