Gewinne in Chinas Industrie sprudeln dritten Monat in Folge schwächer

Peking (APA/Reuters) - Die Gewinne der chinesischen Industrie sind den dritten Monat in Folge langsamer gewachsen. Sie kletterten im Juli binnen Jahresfrist um 16,2 Prozent und damit so schwach wie seit März nicht mehr, wie das nationale Statistikamt am Montag mitteilte. Im Juni hatten die Profite noch um 20 Prozent zugelegt.

Ökonomen der Nomura-Bank gehen davon aus, dass sich die schwächere Entwicklung in den nächsten Monaten fortsetzen dürfte. Die Experten begründeten dies mit dem Handelskonflikt mit den USA, geringerem Konsum, steigenden Kreditausfällen und höheren Finanzierungskosten: "Bevor die Geschäfte der Wirtschaft besser laufen, wird es noch mal schlechter werden." Es werde noch eine Weile dauern, bis sich flankierende Maßnahmen der Regierung und der Notenbank positiv niederschlügen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte