Geschäftsklimaindex in EU auf Rekordhoch - Höchstwert seit 1985

Brüssel/Wien (APA) - Die Wirtschaftsaussichten haben sich zu Jahresende deutlich verbessert. Der Geschäftsklimaindex (Business Climate Indicator, BCI) erreichte mit 1,66 Punkten den höchsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen 1985, geht aus jüngsten Daten der EU-Kommission vom Montag hervor.

Bereits im November hatte es mit 1,49 Punkten einen Höchststand seit April 2007 (damals 1,52 Punkte) gegeben.

Auch das Wirtschaftsklima konnte sich in der EU und in der Eurozone im Dezember 2017 neuerlich verbessern. Für die Union gab es eine Zunahme um 1,6 von 114,3 auf 115,9 Punkte. Die Eurozone stieg um 1,4 von 114,6 auf 116,0 Punkte.

Dabei konnte Österreich die drittstärkste Steigerung von 3,4 Punkten (von 116,7 auf 120,1 Punkte) einfahren. Besser lagen von November auf Dezember des Vorjahres nur Malta (+5,1 Punkte - von 122,6 auf 127,7) und Großbritannien (+3,6 Punkte - von 108,8 auf 112,4).

Zehn EU-Staaten mussten eine Verschlechterung hinnehmen. 15 verbuchten eine Verbesserung und in zwei Ländern blieb die Situation unverändert. Keine Daten lagen neuerlich aus Luxemburg vor.

Rom (APA) - Italien will im Haushaltsstreit mit der EU von seinen Schuldenplänen nicht abweichen. Die Haushaltsziele für das kommende Jahr änderten sich nicht, bekräftigte Vize-Premierminister Matteo Salvini am Mittwoch. "Wir machen keinen Schritt zurück. Wir bewegen uns um keinen Millimeter", sagte der Lega-Chef.
 

Newsticker

Rom bleibt im Haushaltsstreit hart: "Keinen Schritt zurück"

Miami/Düsseldorf (APA/Reuters) - Autonome Fahrzeuge, die Lebensmittel-Käufe selbstständig beim Kunden abliefern: Der Auto-Gigant Ford, der Handelsriese Wal-Mart und der Zustelldienst Postmates arbeiten an einem entsprechenden Pilotprojekt. Tests würden in der US-Großstadt Miami beginnen, teilte Ford am Mittwoch mit.
 

Newsticker

Ford und Wal-Mart arbeiten an autonomem Lieferdienst für Lebensmittel

Wien (APA) - Bei der Entwicklung der Einkommen steht Österreich im europäischen Vergleich nicht so schlecht da wie es auf den ersten Blick scheint. Pro Kopf stagniert das Jahreseinkommen seit 2010 zwar, in Stundenlöhnen gemessen gibt es aber einen Anstieg zu sehen, sind sich Experten der Wirtschaftskammer (WKO), des Instituts für Höhere Studien (IHS) sowie des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) einig.
 

Newsticker

Einkommen der Österreicher stagniert pro Kopf, steigt aber pro Stunde