Generika-Konkurrenz setzt Glaxo unter Druck

London/Frankfurt (APA/Reuters) - Zunehmender Wettbewerb für sein Kerngeschäft mit Atemwegsmedikamenten und HIV-Arzneien stimmt den Pharmakonzern GlaxoSmithKline vorsichtig. Das britische Unternehmen befürchtet heuer einen Gewinnrückgang, wenn günstigere Kopien seines Asthma-Inhalators Advair bis Mitte des Jahres in den USA - wie von vielen Analysten erwartet - auf den Markt kommen.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie könnte dadurch zu konstanten Wechselkursen um bis zu drei Prozent niedriger ausfallen, teilte GlaxoSmithKline am Mittwoch mit. Ohne die Konkurrenz durch Generika würde das Ergebnis um vier bis sieben Prozent zulegen.

Im vergangenen Jahr war der bereinigte Gewinn je Aktie um vier Prozent gestiegen. Glaxo setzte 30,2 Mrd. Pfund (34 Mrd. Euro) um, ein Plus von acht Prozent. Zu konstanten Wechselkursen lag der Zuwachs bei drei Prozent.

Trotz des Konkurrenzdrucks bei Advair und im Geschäft mit HIV-Medikamenten durch den US-Rivalen Gilead zeigte sich Glaxo-Chefin Emma Walmsley "zunehmend zuversichtlich", dass der Konzern bis 2020 ein Ergebniswachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich erzielen kann. Walmsley, die vor zehn Monten das Ruder übernommen hatte, arbeitet daran, die Pipeline an neuen Medikamenten aufzubauen und hat dafür auch hochkarätige Forscher von der Konkurrenz abgeworben.

Insidern zufolge ist Glaxo zudem am zum Verkauf stehenden Geschäft mit rezeptfreien Gesundheitsprodukten von Pfizer interessiert. Vor Investoren hatte Walmsley jedoch Anfang Januar gesagt, Glaxo sei darauf nicht angewiesen und werde sich auch nicht zu einem zu hohen Gebot hinreißen lassen. Mit der Sache vertrauten Personen zufolge will Pfizer nicht weniger als 20 Mrd. Dollar (16,2 Mrd. Euro) für das Geschäft.

Toulouse (APA/dpa-AFX) - Der Flugzeugbauer Airbus braucht für das Hochlaufen seiner Produktion des A320 Neo noch mehr Zeit. Alles hänge von der Verfügbarkeit der Triebwerke ab, sagte Chris Buckley, Airbus-Vizepräsident für die Regionen Europa, Afrika und Asien-Pazifik, laut der Nachrichtenagentur Bloomberg in einem Interview auf Mauritius.
 

Newsticker

Airbus braucht noch länger für Hochfahren der Produktion des A320 Neo

Berlin/Münster (APA/Reuters) - Der deutsche Finanzminister Olaf Scholz hat erneut für den Aufbau großer europäischer Banken geworben, die im internationalen Wettbewerb bestehen können. Zehn Jahre nach der Pleite von Lehman Brothers und der Finanzkrise sei wichtig, dass die letzten Schritte zur Schaffung der Banken- und Fiskalunion in der EU gegangen würden, sagte Scholz am Dienstag in Münster.
 

Newsticker

Deutscher Finanzminister wirbt für neue Großbanken in Europa

Mannheim/München/Cupertino (Kalifornien) (APA/dpa) - Der Patentstreit zwischen Apple und dem Chipkonzern Qualcomm geht in eine neue Runde vor deutschen Gerichten. Den Auftakt machte am Dienstag eine Anhörung zu einer Qualcomm-Klage in Mannheim. Am Donnerstag folgt eine Verhandlung zu einer weiteren Klage des Chipkonzerns in München.
 

Newsticker

Patentstreit von Apple und Qualcomm geht in Deutschland weiter