Gas-Connect-Aktionär SNAM mit Gewinnplus

Rom (APA) - Der italienische Gasnetz-Betreiber SNAM, der vor einem Jahr mit der deutschen Allianz Capital Partners einen 49-Prozent-Anteil an der OMV-Pipelinetochter Gas Connect Austria (GCA) übernommen hat, schreibt in den ersten drei Quartalen 2017 positive Ergebnisse. Der Nettogewinn kletterte gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 um 18,2 Prozent auf 755 Mio. Euro.

Der Umsatz stieg um 1,9 Prozent auf 1,89 Mrd. Euro, teilte der Konzern am Dienstag mit. Die Gasnachfrage nahm um 8,1 Prozent auf 52,28 Mrd. Kubikmeter zu.

Die positiven Resultate seien einerseits den Investitionen, andererseits den Bemühungen um mehr finanzielle Effizienz zu verdanken. SNAM wolle sich weiterhin um die Stärkung seiner Wettbewerbsfähigkeit und um die Sicherheit der Gaslieferungen bemühen, sagte SNAM-CEO Marco Alvera.

SNAM hatte zusammen mit Allianz Capital Partners das 49-prozentige GCA-Paket für 601 Mio. Euro erworben. Die Gas Connect Austria betreibt ein mehr als 900 km langes Erdgas-Hochdruckleitungsnetz in Österreich und beschäftigt rund 260 Mitarbeiter. SNAM ist in Österreich mit 84,47 Prozent Mehrheitseigentümer der Trans Austria Gasleitung GmbH (TAG), 15,53 Prozent gehören der Gas Connect Austria. Die TAG ist eine der wichtigsten Transportleitungen für die Erdgas-Versorgung Österreichs, Italiens, Sloweniens und Kroatiens.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte