Gartner - Smartphone-Markt wächst 2016 so langsam wie nie zuvor

Der weltweite Smartphone-Markt wird einer Studie zufolge in diesem Jahr erstmals nur mit einer einstelligen Rate wachsen. Die Marktforschungsfirma Gartner sagte am Donnerstag einen Absatzanstieg um sieben Prozent auf 1,5 Milliarden Stück voraus.

Grund sei eine stagnierende Nachfrage in den wichtigen Verkaufsregionen China und Nordamerika. "Die Zeiten eines prozentual zweistelligen Wachstums auf dem globalen Smartphone-Markt sind zu Ende", erklärte Gartner-Experte Ranjit Atwal.

Für das PC-Geschäft prognostizieren die Fachleute sogar einen Rückgang um 1,5 Prozent 2016. Im kommenden Jahr werde es dann aber wieder ein Auslieferungsplus geben.

Frankfurt/Ludwigshafen (APA/Reuters) - BASF spricht über eine Fusion seiner Öl- und Gas-Tochter Wintershall mit der vom russischen Milliardär Michail Fridman kontrollierten Dea AG. BASF würde die Aktienmehrheit an einem fusionierten Unternehmen halten, teilte der deutsche Konzern am Freitag mit. Mittelfristig sei ein Börsengang des Gemeinschaftsunternehmens eine Option.
 

Newsticker

BASF spricht über Fusion der Tochter Wintershall mit Dea

Frankfurt (APA/Reuters) - Eine neue Vorschrift zur Bilanzierung droht die Banken zu belasten. Basierend auf Informationen direkt überwachter Geldhäuser, die besser auf die Umstellung vorbereitet seien, betrage die negative Auswirkung auf die harte Kernkapitalquote (CET 1) im Schnitt geschätzte 40 Basispunkte, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag mit.
 

Newsticker

EZB - Neue Bilanzierungsregel knabbert Banken-Kapitaldecke an

Bonn/Frankfurt (APA/dpa) - Die Preisexplosion für innerdeutsche Flugtickets nach der Air-Berlin-Pleite ruft das deutsche Bundeskartellamt auf den Plan. Die Wettbewerbsbehörde hat entschieden, die Preise beim Branchenprimus, der AUA-Mutter Lufthansa, zu prüfen.
 

Newsticker

Deutsches Kartellamt prüft Lufthansa-Preise nach Air-Berlin-Pleite