Fußball-EM: Wiener Wirte sehen sich als Sieger

Wien - Die Fußball-EM in Frankreich lässt auch in Wien die Kassen klingeln - vor allem bei den Gastronomen. Laut einer von der Wiener Wirtschaftskammer initiierten Umfrage werden ein Drittel der Hauptstädter beim Wirten Fußball schauen. Gerechnet wird mit einem Umsatzplus bis zu 10 Prozent.

Peter Dobcak, der Obmann der Wiener Gastronomen in der Wirtschaftskammer Wien, ortete generell einen Trend zu mehr "Public Viewing": "Mit jeder Fußball-Großveranstaltung der letzten Jahre stieg auch die Zahl der Menschen in den Lokalen. Durch den Höhenflug des heimischen Teams wurde dieser Trend verstärkt. Schon während der Qualifikationsspiele waren die meisten Lokale bumvoll."

Doch nicht nur die Gastronomie, sondern auch der Lebensmitteleinzelhandel wird laut Kammer von der Europameisterschaft profitieren. So geht die Branchenvertretung davon aus, dass sich der Umsatz bei Bier, Knabbereien und Grillsachen in den nächsten Wochen nahezu verdoppeln wird. Im Sportartikelfachhandel hingegen wirkt sich der Fußballboom auf den Absatz bei Fußballschuhen und Fußbällen aus - das Umsatzplus liegt hier laut Prognosen zwischen 20 und 30 Prozent. Auch Team-Trikots sind gefragt.

Laut Wirtschaftskammer ist die EM für viele auch Anlass, sich ein neues TV-Gerät oder einen Beamer anzuschaffen. Der Elektrofachhandel rechnet jedenfalls mit einem Mehrumsatz von 20 bis 30 Prozent im zweiten Quartal.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …