Fußball: Blatter-Berater Stöhlker - "Er ist kampfbereit"

Bern/Zürich - Blatter-Berater Klaus J. Stöhlker spekuliert über die mögliche Rückkehr des für 90 Tage suspendierten FIFA-Präsidenten in sein Amt. "Er ist kampfbereit", sagte Stöhlker in einem Interview im "Tagesspiegel" (Dienstag) vor dem Hintergrund des bevorstehenden FIFA-Wahlkongresses am 26. Februar.

"Er hat angeboten sich zurückzuziehen, wenn eine Wahl erfolgt. Jetzt müssen wir mal abwarten, was passiert. Er ist voll überzeugt, dass er am 26. Februar den Wahlkongress führen und zu einem guten Ergebnis führen wird", erklärte der frühere Journalist. Stöhlker trifft Joseph Blatter in seinem Exil oberhalb von Zürich nach eigenen Aussagen regelmäßig. Blatter habe sich nach den Aussagen seines Beraters "40 Jahre nicht vor Verantwortung gedrückt. Er wolle die FIFA nicht alleinlassen". Die Zahl der "Blatter-Fans weltweit" sei "enorm groß".

Der 79-jährige Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini waren am 8. Oktober von der FIFA-Ethikkommission für 90 Tage gesperrt worden. Vizepräsident Issa Hayatou aus Kamerun führt interimsweise die Amtsgeschäfte des Schweizers. Am 26. Februar findet die Wahl statt.

Madrid (APA/Reuters) - Die Korrektur der Bilanz für 2017 versetzt den Aktien von Dia einen weiteren Schlag. Die Titel der hoch verschuldeten spanischen Supermarktkette fielen am Montag um mehr als 20 Prozent auf ein Rekordtief von 0,70 Euro.
 

Newsticker

Spanische Supermarktkette Dia musste Bilanz 2017 korrigieren

München (APA/dpa/Reuters) - Die US-Kartellbehörde FTC hat die milliardenschwere Fusion des deutschen Industriegaseherstellers Linde mit dem US-Konkurrenten Praxair zum weltgrößten Industriegase-Konzern unter Auflagen genehmigt. Das teilte die Behörde am Montag mit.
 

Newsticker

USA genehmigen Linde-Praxair-Fusion unter Auflagen

Wien (APA) - Die Wettbewerbsbehörde (BWB) will stärker gegen unfaire Geschäftspraktiken zwischen großen und kleinen Betrieben vorgehen. "Die Benachteiligung von marktschwachen Vertragspartnern kann zu Wettbewerbsverzerrungen führen", sagte BWB-Chef Theodor Thanner am Montag bei der Präsentation eines "Fairnesskatalogs für Unternehmen".
 

Newsticker

BWB will schärfer gegen unfaire Geschäftspraktiken vorgehen