Fusion der Online-Modehändler Net-a-Porter und Yoox steht bevor

Paris/New York - Die Fusionsverhandlungen der Mode-Onlinehändler Yoox und Net-a-Porter sind offenbar weit fortgeschritten. Eine Vereinbarung könnte bereits in dieser Woche bekanntgegeben werden, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Wochenende.

Erst am Freitag hatten Brancheninsider gesagt, dass die beiden Firmen erneut über eine Fusion redeten. Ein erster Versuch vor über einem Jahr scheiterte. Der Wert der Richemont-Tochter Net-a-Porter wird auf 1,3 bis 1,5 Mrd. Euro geschätzt, obwohl sie noch keinen Gewinn erzielt hat. Die profitable Yoox wird von der Börse mit 1,32 Mrd. Euro bewertet. Die beiden Firmen wachsen zweistellig.

Innsbruck (APA) - Auch Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat sich gegen künstliche Zusatzstoffe bei der Produktion von Kunstschnee ausgesprochen. Platter gab in einer Aussendung das "politische Bekenntnis", auch in Zukunft auf jeglichen Zusatz bei der Schneeerzeugung verzichten zu wollen.
 

Newsticker

Zusatzstoffe bei Kunstschnee: Auch Platter dagegen

Palo Alto (Kalifornien) (APA/Reuters) - Der US-Elektroautobauer Tesla trifft erste Vorbereitungen für einen Rückzug von der Börse. Das Unternehmen aus dem Silicon Valley kündigte am Dienstag die Gründung eines Ausschusses an, um eine solchen Schritt auszuloten. Es gebe allerdings noch keinen formellen Vorschlag von Unternehmenschef Elon Musk für eine Transaktion.
 

Newsticker

Tesla trifft erste Vorbereitungen für Rückzug von der Börse

Wien (APA) - Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) will mehr Lohngerechtigkeit für Frauen - und setzt dazu nun zunächst eine Arbeitsgruppe ein. Ziel sei es, die bestehenden Einkommensberichte auf einen bundesweit einheitlichen Standard zusammen zu führen, bekräftigte sie in einer Aussendung.
 

Newsticker

Lohnschere - Bogner-Strauß setzt Arbeitsgruppe ein