Franz Portisch ab Jänner neuer Sparkassenverbands-Chef

Der Wechsel an der Spitze des Österreichischen Sparkassenverbandes ist nun offiziell gemacht worden: Michael Ikrath (62) legt mit Jahresende seine Funktion als Generalsekretär des Verbands zurück. Sein Nachfolger wird zum 1. Jänner 2016 Franz Portisch, derzeit Leiter des Generalsekretariats der Erste Group.

Das teilte der Sparkassenverband nach einer Vorstandssitzung am Donnerstag mit. Portisch (49) ist seit 2001 in der Ersten tätig, seit 2004 leitet er das Generalsekretariat. Vorher war der Volkswirt im Finanzministerium.

Ikrath war seit 2004 an der Verbandsspitze. Davor war er Kommunikationschef in der Ersten. Er geht jetzt nach Brüssel, als Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses. Ikrath war ein enger Vertrauter von Erste-Chef Andreas Treichl. Der Erste-Chef schrieb in einer Aussendung heute: "Die heutige Stärke von Erste Bank und Sparkassen ist nicht zuletzt auch Ikraths Verdienst. Ich freue mich, dass wir die erfolgreiche Geschichte unserer Gruppe während der letzten 20 Jahre gemeinsam prägen konnten."

Zuletzt waren hinter den Kulissen Spannungen innerhalb des Verbands vermutet worden.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …