Frankreichs Eisenbahner legen wieder Zugverkehr lahm

Paris (APA/dpa) - Streikende Eisenbahner haben am Mittwoch erneut den Zugverkehr in Frankreich lahmgelegt. Zahlreiche Verbindungen fielen laut Bahngesellschaft SNCF aus. Betroffen waren auch direkte Strecken nach Deutschland.

In der Hauptstadtregion Paris stauten sich Autos auf einer Länge von rund 350 Kilometern. Das sei deutlich mehr als an normalen Wochentagen, wie der Radio-Nachrichtensender Franceinfo berichtete.

Der Ausstand hatte am Dienstag begonnen. Die Gewerkschaften wehren sich gegen Regierungspläne für einen Umbau der SNCF und mehr private Konkurrenz. Die Streikwelle soll noch bis zum Juni dauern. Die Gewerkschaften wollen immer im Wechsel zwei Tage streiken und drei Tage arbeiten.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte