Frankreich will Großkonzerne vor feindlichen Übernahmen schützen

Paris (APA/Reuters) - Frankreich wird Ministerpräsident Edouard Philippe zufolge keine feindlichen Übernahmen heimischer Großkonzerne zulassen. "Seien wir nicht naiv: Wir werden nicht zögern, uns zu wehren, sollten französische Champions in Gefahr geraten, vor allem im Falle einer drohenden Übernahme", sagte Philippe am Montag auf einer Veranstaltung im Pariser Vorort Bobigny.

Dabei gehe es nicht allein um die Verteidigungs- und die Sicherheitsbranche, sondern um alle Industriezweige einschließlich Nahrungsmittel und Kosmetik.

Um den französischen Lebensmittelkonzern Danone ranken sich Übernahmespekulationen, seit die Zeitung "New York Post" das Unternehmen in einem Bericht im August als mögliches Kaufziel genannt hatte. Der Tod von L'Oreal-Erbin Liliane Bettencourt im September löste zudem Spekulationen darüber aus, was die Gründerfamilie sowie Großaktionär Nestle nun mit ihren Anteilen am weltgrößten Kosmetikhersteller machen werden.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen