Foxconn-Tochter will US-Smartphone-Zulieferer Belkin kaufen

Hongkong/Taipeh (APA/Reuters) - Der taiwanesische Apple-Zulieferer Foxconn will sich den US-Smartphone-Zubehör-Hersteller Belkin einverleiben. Die Kabel- und Steckersparte von Foxconn FIT Hon Teng, kündigte am Dienstag an, die US-Firma für 866 Mio. Dollar (698 Mio. Euro) kaufen zu wollen. Die Übernahme verspreche Rückenwind für das Geschäft, da die Nachfrage nach Produkten für das vernetzte Zuhause (Smart Home) deutlich anziehe.

Belkins Produktpalette reicht von Kabeln und Ladegeräten über Netzwerke bis zu WLAN-fähigen Wemo-Switches zur Steuerung von Lampen und Heizungen reichen. FIT Hong Teng, das seit vergangenem Jahr an der Börse notiert ist, will sein Smart-Home-Portfolio ausbauen und in die USA expandieren.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte