Ford baut Werk in Indien für eine Milliarde Dollar

Dearborn/Neu-Delhi - Der US-Autobauer Ford investiert in ein neues Werk in Indien 1 Milliarde Dollar (910,33 Mio. Euro) und will damit seine Exporte aus dem Land verdreifachen. Vor allem Kompaktautos wie der Geländewagen EcoSport und die neue Limousine Figo Aspire sollten in dem Werk im westlichen Bundesstaat Gujarat gebaut werden, kündigte Ford-Chef Mark Fields am Donnerstag vor Journalisten an.

Mit dem neuen Werk werde Ford die Fertigungskapazität in Indien auf 610.000 Motoren und 440.000 Fahrzeuge fast verdoppeln, sagte Fields. Das Schwellenland soll für Ford ein Exportzentrum für seine Kompaktwagen werden.

Oak Brook (Illinois) (APA/AFP) - Angestellte der Fast-Food-Kette McDonald's sind in zehn Städten der USA auf die Straße gegangen, um gegen mangelnden Schutz vor sexuellen Übergriffen am Arbeitsplatz zu demonstrieren. McDonald's tue nicht genug gegen eine in seinen Restaurants "weitverbreitete Kultur der Verharmlosung", lautete ihr Vorwurf.
 

Newsticker

Protest von McDonald's-Angestellten gegen Übergriffe in den USA

Stans (APA) - Der Tiroler Marmeladenhersteller Darbo mit Sitz in Stans im Unterinntal hat im Geschäftsjahr 2017 mehr Gewinn gemacht. Der Jahresüberschuss stieg auf 8,4 Mio. Euro. Im Jahr 2016 hatte er noch 5,8 Mio. Euro betragen, geht aus dem am Mittwoch im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" veröffentlichten Abschluss hervor.
 

Newsticker

Marmeladenhersteller Darbo im Vorjahr mit mehr Gewinn

Brüssel (APA/AFP) - Nach einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Belgien stellt die Region Wallonie eine Million Euro zur Bekämpfung der Seuche bereit. Das Geld sei für "technische und logistische Maßnahmen" vorgesehen, teilte das Ministerium mit. In der Provinz Luxemburg im Südosten Belgiens wurde ein 63.000 Hektar großes Waldgebiet gesperrt. Vorbereitet werde zudem eine Anzeige gegen unbekannt.
 

Newsticker

Region Wallonie kämpft mit einer Million Euro gegen Schweinepest