Ford baut Werk in Indien für eine Milliarde Dollar

Dearborn/Neu-Delhi - Der US-Autobauer Ford investiert in ein neues Werk in Indien 1 Milliarde Dollar (910,33 Mio. Euro) und will damit seine Exporte aus dem Land verdreifachen. Vor allem Kompaktautos wie der Geländewagen EcoSport und die neue Limousine Figo Aspire sollten in dem Werk im westlichen Bundesstaat Gujarat gebaut werden, kündigte Ford-Chef Mark Fields am Donnerstag vor Journalisten an.

Mit dem neuen Werk werde Ford die Fertigungskapazität in Indien auf 610.000 Motoren und 440.000 Fahrzeuge fast verdoppeln, sagte Fields. Das Schwellenland soll für Ford ein Exportzentrum für seine Kompaktwagen werden.

Wer sich zu oft über Lärm aufregt, kann vor Gericht den kürzeren ziehen.

Wann das Verhalten eines Mieters laut OGH als unleidlich einzustufen ist

Ein Mieter hat akribisch die Zeiten in denen zwei seiner Nachbarinnen …