FMA warnt vor "Orignal-Kreditbox AG Ltd." und "1A-Credit-now AG Ltd."

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) warnt vor Geschäften mit "Orignal-Kreditbox AG Ltd." und "1A-Credit-now AG Ltd.", wie dem Amtsblatt der "Wiener Zeitung" vom Mittwoch zu entnehmen ist. Beiden Unternehmen sei es untersagt, konzessionspflichtige Bankgeschäfte in Österreich zu erbringen. Auch sei es ihnen nicht gestattet, Kreditgeschäfte gewerblich zu vermitteln.

Als Firmensitz der "Orignal-Kreditbox AG Ltd." werden eine Adresse in Wien (Vienna Twin Towers, Wienerbergstrasse 11, 1100 Wien) sowie Sitze in Berlin, Luzern und London angegeben. Die britische Adresse stimmt mit dem Unternehmenssitz der "1A-Credit-now AG Ltd." überein.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte